Wesseling: Polizei stoppt bekifften Autofahrer nach Zeugenhinweis | Regional



1,w=120,c=0.bild

Wesseling – Ein 42-jähriger Autofahrer wurde am Mittwochmorgen in Wesseling von der Polizei kontrolliert, nachdem ein Zeuge seine unsichere Fahrweise gemeldet hatte.

Der Mann fiel dem Zeugen gegen 9.30 Uhr auf der Keldenicher Straße auf, als er mehrmals über die Bordsteinkante auf den Gehweg fuhr. Die alarmierten Beamten hielten den 44-Jährigen und seinen VW zur Kontrolle an der Straße Auf dem Radacker an.

Da der Fahrer stark nach Alkohol roch, führten die Polizisten einige kognitive und motorische Tests durch. Dabei bestätigte sich nicht nur der Verdacht des Fahrens unter Alkoholeinfluss, sondern auch der mögliche Konsum von Betäubungsmitteln. Im Krankenhaus wurde dem Beschuldigten auf Anordnung eine Blutprobe entnommen.

Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher und untersagten ihm die Weiterfahrt. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats sind bereits im Gange.

Dieser Text basiert auf einer offiziellen Behörden-Information und wurde mit Hilfe von KI erstellt.

Leave a Reply

Scroll to Top