Werder Bremen: Kiel-Aufstieg brachte Ole Werner um den Schlaf | Sport


Wer Ole Werner (36) am und nach dem Wochenende getroffen hat, sah einen Mann mit Augenringen. Werders Trainer freute sich so sehr über den Aufstieg seines Ex-Klubs Holstein Kiel, dass der wohlverdiente Schlaf auf der Strecke blieb.

Werner verrät: „Ich habe am Montag Amos (Pieper, d. Red.) im Physio-Raum getroffen und ihm gesagt, dass ich im Moment schlecht schlafen kann. Das passiert sonst eigentlich nur, wenn wir selbst Spiele gewinnen. Und das war jetzt nach dem Holstein-Aufstieg der Fall.“

Es geht um HummelsErklärt Nagelsmann hier die Nicht-Nominierung?

Teaser-Bild

Quelle: DFB-TV

Kiel-Aufstieg brachte Werner um den Schlaf

Er selbst verpasste als Holstein-Trainer 2021 in der Relegation nur knapp den Aufstieg. Jetzt hat es Nachfolger Marcel Rapp geschafft.

Werner: „Es ist nicht lange her, dass der Verein in der 4. Liga war und das Gespött der Stadt und im Schatten der Handballer. Ich freue mich einfach sehr.“

In der kommenden Saison trifft Werner – wie bereits in Werders Aufstiegssaison – als Gegner auf seinen Herzensklub. Dann in der Bundesliga.

Leave a Reply

Scroll to Top