Wer kennt Tanja? Ehering in Müll-Anlage in Bayern gefunden | Regional


Langenzenn (Bayern) – Der gehört aber nicht in den Biomüll! In einer Kompost-Anlage haben Mitarbeiter einen Ehering entdeckt und suchen jetzt nach Tanja.

Eigentlich sollte Landrat Bernd Obst (53, CSU) zusammen mit Geschäftsführer Johann Peter (40) einer Schulklasse einen Vortrag zum Thema Umweltbildung halten. Doch mittendrin entdeckte Mitarbeiter Herman Cortés (35) etwas, das ganz und gar nicht auf den Kompost gehört: einen Ehering aus Gold und Stahl.

Dieser Ring wurde zwischen Kompost gefunden

Dieser Ring wurde zwischen Kompost gefunden

Foto: Karina Palzer

Landrat Bernd Obst (53, CSU) und Johann Peter (links), Geschäftsführer der AKG Agrar Kompost GmbH in Langenzenn, suchen über Facebook den Besitzer

Landrat Bernd Obst (53, CSU) und Johann Peter (links), Geschäftsführer der AKG Agrar Kompost GmbH in Langenzenn, suchen über Facebook den Besitzer

Foto: Privat

Im Biomüll lag auch schon ein Vibrator

„Über 32 000 Tonnen Biomüll landen jährlich auf unserer Anlage. Küchenabfälle, Blätter und Äste sind normal, aber auch kuriose Dinge wie Drucker, Geldbeutel, Handtasche, Besteck und sogar ein Vibrator wurden schon entdeckt“, erklärt Finder Cortés. „Ein Ehering war jedoch noch nie dabei.“

Geschäftsführer Johann Peter startete sofort einen Aufruf im Netz. „Wer vermisst ihn?“, fragte er auf der Facebook-Seite des Landkreises und postete Bilder des Ringes.

Über 32 000 Tonnen Biomüll landen jährlich auf dieser Anlage

Über 32 000 Tonnen Biomüll landen jährlich auf dieser Anlage

Foto: Karina Palzer

Im Internet wird schon wild spekuliert

Jetzt spekulieren die Online-Nutzer, ob der Ring versehentlich oder vielleicht doch ganz bewusst im Müll landete: „Und was ist, wenn er oder sie ihn absichtlich kompostieren wollte und nicht mehr will?“ oder „Oh, im Biomüll habt ihr den gefunden? Hoffentlich hängt kein Finger oder mehr dran“, heißt es unter anderem unter dem Post.

Bekannt ist bislang: Das Paar hat erst im Oktober 2015 geheiratet. Eingraviert sind die Hochzeitsdaten und der Name „Tanja“. Peter zu BILD: „Wenn jemand den Ring abholen will, muss er die Gravur vervollständigen und das genaue Datum sagen, damit wir auch sicher sind, dass es der wahre Besitzer ist.“

Die Mitarbeiter hoffen, dass der Ehering versehentlich vom Finger gerutscht ist und wünschen sich ein Happy End der Geschichte.

Der Ehering kann jederzeit montags bis freitags, 7.30 bis 16 Uhr, an der Kompost-Anlage in der Deberndorfer Straße 52 abgeholt werden.

Leave a Reply

Scroll to Top