Sensation bei Eishockey-WM: Österreich schlägt Finnland 3:2



158.515

Bei der Eishockey-WM in Tschechien ist es am Donnerstagabend zu einer Überraschung gekommen: Österreich hat den Olympiasieger Finnland geschlagen.

Die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der WM in Tschechien für eine Überraschung gesorgt. Das Team um den NHL-Profi Marco Rossi gewann am Donnerstag gegen Finnland durch einen Treffer in letzter Sekunde mit 3:2 (0:2, 1:0, 2:0). Benjamin Baumgartner traf 0,2 Sekunden vor der Schlusssirene zum viel umjubelten Siegtreffer. Die Österreicher standen beim 6:7 gegen Kanada bereits vor einer Sensation, als sie einen 1:6-Rückstand aufholen konnten. Erst in der Verlängerung gelang dem Titelverteidiger doch noch das 7:6.

Die Fakten in aller Kürze:

Ergebnis der Eishockey-WM in Tschechien am Donnerstag: Finnland – Österreich 2:3 (2:0,0:1,0:2).

Tore: Mänalanen (3.), Kapanen (9.) bzw. M. Huber (24.), Nickl (50.), Baumgartner (60.). Strafminuten: 6 bzw. 6

Finnland: Sateri – Maata, Lehtonen; Rissanen, Kaski; Riikola, Saarijarvi; Vittasmaki, Mattila – Innala, Granlund, Puustinen; Oksanen, Kapanen, Puljujarvi; Puistola, Hyhy, Jaaska; Mänalanen, Bjorninen, Pakarinen

Österreich: Kickert – Nickl, Heinrich; Wolf, Unterweger; Strong, Maier; Zündel, Stapelfeldt – M. Huber, Nissner, T. Raffl; Schneider, Rossi, Zwerger; Ganahl, Baumgartner, Haudum; Rohrer, Thaler, P. Huber

Leave a Reply

Scroll to Top