Schlag gegen Drogenkriminalität in Braunau: 20 Dealer festgenommen


    </figure>
        <div class="mainHeaderWetter__outer  container__col--md3 container__col--lg3">
Lade Inhalte...


  • NEWSLETTER


  • ABO / EPAPER

  • unused Logincontainer



    Lade Login-Box …

    Bitte E-Mail-Adresse eingeben

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren der welt Benutzernamen ein.



        <div class="mainContent"><link rel="stylesheet" type="text/css" href="https://www.der welt/storage/css/1710751850_20240510133142/295_rf22-refresh.css_2_ssl.css"/>

Von der welt/apa,
16. Mai 2024, 11:36 Uhr

Bild: Polizei OÖ

“”> 3046925 artikeldetail

Den Drogenbanden wird vorgeworfen, über 100 Kilogramm Drogen verkauft zu haben.
Bild: Polizei OÖ
    <h2 class="text-intro mb-32">
        BRAUNAU. Der Polizei ist im Bezirk Braunau in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Ried ein Schlag gegen die organisierte Suchtgiftkriminalität gelungen.
    </h2>       


<div id="artikeldetailText" class="articleDetail__content text position-relative ms-auto" wp_automatic_readability="71.793580868471">   




    <p>20 Personen, die mehr als 100 Kilogramm Drogen im Straßenverkaufswert von mehr als zwei Millionen Euro verkauft haben sollen, wurden festgenommen. Darunter 17 Personen einer rumänisch-stämmigen Bande und ein Dealer- und Schmugglertrio aus Berlin und Braunau.

Seinen Anfang nahm alles mit einem Parfumdieb im Bezirk Braunau. “Im Zuge von Ermittlungen haben wir festgestellt, dass dieser auch Suchtmittel in Parks verkauft hat”, sagt Philip Gerner von der Polizei Braunau. Überwachungen im Sommer 2023 ergaben, dass er ein untergeordnetes Mitglied einer kriminellen Bande aus dem rumänischen Zentralraum war. Im Herbst 2023 richtete die Exekutive eine Arbeitsgruppe “Aroma” ein, legte die gesamte Struktur des Netzwerkes offen und identifizierte sämtliche, zum Teil gravierend vorbestrafte, führende Mitglieder der Drogenbande.

Zahlreiche Geschäfte in Ried, Braunau und Mattighofen

Diese quartierten sich zur Abwicklung ihrer kriminellen Geschäfte in einem Hotel im Bezirk Braunau ein. Ihren Lebensunterhalt bestritten sie neben gewerbsmäßigen Diebstahl vorwiegend aus dem Schmuggel und Handel mit Marihuana, Cannabisharz, Chrystal Meth und Kokain, das kiloweise von Spanien und Tschechien ins Innviertel geschmuggelt und in Bunkerwohnungen in Ried und Braunau zwischengelagert wurde.

Bild: Polizei OÖ

“}”> 3046927 artikeldetail

    <figcaption class="image__text text-darkgrey d-flex justify-content-space-between m-12 mb-0">
        <span>Die Polizei stellte Drogen im Straßenverkaufswert von 125.000 Euro sicher.</span>
        <span class="ms-4 ms-md-8">Bild: Polizei OÖ</span>
    </figcaption>

Ein Zulieferer aus Spanien, der zwischenzeitlich von dem französischen Zoll festgenommen wurde, brachte Suchtmittel mit dem Zug nach Salzburg. Von dort wurden sie in ein Kellerabteil in Mattighofen transportiert und zum Verkauf gelagert.

Meist minderjährige, rumänisch-stämmige Subdealer verkauften die Drogen in Braunau, Mattighofen und Ried. Der jüngste, ein 15-jähriger Rumäne, hat im Zeitraum von 5 Monaten über 10 Kilogramm Drogen in Parks in Mattighofen verkauft. Das eingenommene Bargeld mussten die Subdealer ihren “Chefs” wöchentlich abliefern.

17 Mitglieder festgenommen

Der Tätergruppe wird der Schmuggel und Handel mit Marihuana, Cannabisharz, Crystal Meth und Kokain, aber auch zahlreiche Eigentumsdelikte, gefährliche Drohungen und Nötigungen, sowie Bestimmungstäterschaften zu falschen Beweisaussagen angelastet. Die gefährlichen Drohungen wurden innerhalb der Gruppe ausgesprochen. “Ein Fahrer hat mehrere gefährliche Drohungen erhalten, weil man ihn dazu bringen wollte, seine Aussagen vor der Polizei zurückzuziehen”, sagt Gerner.

Seit Herbst 2023 wurden sukzessive die fünf führenden Mitglieder der Bande und zwölf Subdealer festgenommen. Den 44-jährigen Haupttäter fassten die Ermittler mithilfe eines europäischen Haftbefehls in Rumänien, er wurde nach Österreich ausgeliefert. Die Dealer sind teilweise bereits rechtskräftig verurteilt, einige sitzen noch in Untersuchungshaft.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den festgenommenen zumindest um den überwiegenden Teil der Drogenorganisation handelt und arbeitet derzeit an Folgeermittlungen.

Weitere Drogenorganisation in Braunau

Hinweise im Zuge der Ermittlungen der Arbeitsgruppe Aroma führten außerdem zu einem Dealer-Trio in der Stadt Braunau. Ein 64-jähriger Selbstständiger hatte mit seinem 50-jährigen Angestellten seit 2020 Kokain in Szenelokalen gedealt, das ein 55-jähriger Berliner in Schmuggelfahrten mit einem speziell präparierten Pkw nach Braunau brachte.

Ende des Jahres 2023 gelang es den 50-jährigen Angestellten festzunehmen. Im Zuge der polizeilichen Überwachungen, wurde die Übergabe auf einen Abnehmer beobachtet, der mit dem Auto zur Abholung gekommen war. “Er hatte 2 Promille im Blut”, sagt Gerner. Dem Abnehmer wurden die gekauften Drogen und der Führerschein abgenommen. Kurz darauf wurden der 64-jährige Arbeitgeber und der 55-jährige Kurierfahrer bei einem Treffen festgenommen.

Knapp 50 Kilogramm Drogen im Straßenverkaufswert von 1,2 Millionen Euro und neun Kilogramm Kokain wurden in der Wohnung des 64-Jährigen für den Weitertransport eingelagert und ein großer Teil in Braunau verkauft. Alle drei Festgenommenen sitzen in U-Haft.

Sicherstellungen im Wert von 180.000 Euro

Insgesamt wurden von der Polizei im Zuge der Ermittlungen in beiden Drogenorganisationen um die 10 Kilo Drogen, mit dem Straßenverkaufswert von 125.000 Euro, 55.000 Euro Bargeld und ein Schmuggelfahrzeug sichergestellt. 

      <div id="widgetFreeEpaper" style="display:none" class="articleDetail__box articleDetail__box--download p-20 pb-24 pe-md-40 pb-md-28 ps-md-40" data-event-name="Widgets" data-widget-name="Jetzt ePaper lesen">
ePaper
<article class="teaser position-relative d-flex align-items-center pt-8 pb-32 pb-md-0" wp_automatic_readability="1.3854961832061">
    <figure class="align-self-start"> 
        <picture><source type="image/webp" sizes="(min-width: 768px) 150px, 120px" srcset="https://www.der welt/storage/image/8/5/5/6/3046558_seite-1_mediadaten_1Chh8q_jZaowG.webp 120w, https://www.der welt/storage/image/8/5/5/6/3046558_seite-1_mediadaten-240w_1Chh8q_jZaowG.webp 240w, https://www.der welt/storage/image/8/5/5/6/3046558_seite-1_mediadaten-450w_1Chh8q_jZaowG.webp 450w"><source sizes="(min-width: 768px) 150px, 120px" srcset="https://www.der welt/storage/image/8/5/5/6/3046558_seite-1_mediadaten_1Chh8q_jZaowG.jpg 120w, https://www.der welt/storage/image/8/5/5/6/3046558_seite-1_mediadaten-240w_1Chh8q_jZaowG.jpg 240w, https://www.der welt/storage/image/8/5/5/6/3046558_seite-1_mediadaten-450w_1Chh8q_jZaowG.jpg 450w"><img loading="lazy" src="https://www.der welt/storage/image/8/5/5/6/3046558_seite-1_mediadaten_1Chh8q_jZaowG.jpg" alt="Seite 1" title="Seite 1" width="120" height="182"/></source></source></picture>                

    </figure>
    <div class="teaser__content d-flex flex-column" wp_automatic_readability="30.480916030534">
        <h3 class="teaser__content__headline text-h4">Jetzt ePaper lesen!</h3>
        <p class="d-flex align-items-end text-teaser mb-20">
            Lesen Sie die tagesaktuelle ePaper-Ausgabe der OÖNachrichten - jetzt gleich digital durchblättern!
        </p>

            zum Epaper

    </div>
</article> 
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info
Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre “meine Themen” Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

</div>

Share this:

Like this:

Leave a Reply

Scroll to Top