Schauer und Gewitter – Starke Regenfälle: Rote Wetterwarnstufe ausgerufen



full

Wetterwarnung für Teile Österreichs: Im Laufe des Donnerstags werden im Burgenland, in Tirol, in Kärnten und der Steiermark teils heftige Regenschauer erwartet. Das gesamte Pfingstwochenende wird wechselhaft.

Derzeit überquert das Tief „Juli“ den Alpenraum. Die Schauer- und Gewitteraktivität nimmt laut den Wetterexperten der Österreichischen Unwetterzentrale (UWZ) im Laufe des Donnerstags zu. Es ist mit größeren Niederschlagsmengen zu rechnen. Die UWZ rief daher für Teile des Burgenlands, Tirols, der Steiermark und Kärntens die rote – und damit zweithöchste – Warnstufe aus.

PmaxThumbnail.place({
“instance”:806065
});

Auch am Freitag bleibt das Wetter in den meisten österreichischen Landesteilen unbeständig. Besonders im Südosten sind starke Regenfälle zu erwarten. Dazu weht im Norden und Osten mäßiger bis lebhafter Südost- bis Ostwind. Laut den Meteorologen von Geosphere Austria werden Höchsttemperaturen von bis zu 23 Grad erwartet.Der Samstag zeigt sich dann deutlich freundlicher: Überwiegend sonnig und trocken soll es werden. Die Gewitterneigung bleibt gering und der Wind weht nur schwach. Bis zu 24 Grad sind im Laufe des Tages möglich.Auch am Sonntag wird es größtenteils sonnig. Im Laufe des Tages bilden sich jedoch einige Quellwolken und entlang der Alpennordseite muss mit Schauern und Gewittern gerechnet werden. Mit bis zu 25 Grad bleibt es aber angenehm warm.Am Montag sind dann spätestens ab Mittag im ganzen Land Regenschauer oder Gewitter zu erwarten. Die meisten Schauer gehen dabei laut Geosphere über der Osthälfte nieder. Die Tageshöchsttemperaturen liegen weiterhin bei 25 Grad.

Leave a Reply

Scroll to Top