Noch in diesem Jahr!: Kult-Kette Taco Bell kommt nach Deutschland | Geld


¡Ay, caramba!

In den USA gehören sie seit Jahrzehnten ins Stadtbild. Jetzt kommt Taco Bell, die amerikanische Kultmarke für mexikanisches Fast Food, kommt nach Deutschland. Die Franchise-Firma İş Holding (ISH) will erste Standtorte in der Hauptstadt eröffnen.

„Wir sind für mehrere Standorte in Berlin im Gespräch. Welche, kann ich noch nicht sagen, aber es sind richtig gute Locations“, sagte Ilkem Sahin, Chef der IS Holding (ISH), im Interview mit dem Branchenblatt Foodservice.

Ilkem Sahin, Chef der IS Holding (ISH)

Ilkem Sahin, Chef der IS Holding (ISH)

Foto: ISH

Mexikanischer Sommer in Deutschland

Schon im Juli oder August 2024 soll die mexikanische Fast-Food-Kette Taco Bell in Berlin eröffnen, berichtet „Business Insider“.

Nach erfolgreicher Einführung in Berlin soll die Expansion auf Frankfurt/Main ausgeweitet werden. Innerhalb der nächsten fünf Jahre plane ISH, 100 bis 150 Taco-Bell-Restaurants in Deutschland zu eröffnen.

Ankündigung zur Expansion von Taco Bell auf der Firmenwebseite der IS Holding

Ankündigung zur Expansion von Taco Bell auf der Firmenwebseite der IS Holding

Foto: PR

1962 in Kalifornien gegründet

Taco Bell wurde 1962 von Glen Bell (†86) in San Bernardino (US-Staat Kalifornien) gegründet. Bell hatte bereits Erfahrung durch einen Hotdog-Stand und ein Drive-In-Restaurant, bevor er 1952 einen Taco-Stand namens Taco-Tia eröffnete. Nach mehreren Taco-Ständen verkaufte er sie 1962 und eröffnete das erste Taco-Bell-Restaurant. Ab 1964 wurden die ersten Franchise-Lizenzen vergeben.

Der Inhalt ist leider nicht mehr verfügbar.

Heute ist Taco Bell das führende mexikanische Fast Food-Unternehmen in den USA und betreibt weltweit Franchise-Standorte, darunter in Europa, Saudi-Arabien, Südkorea, Indien, Japan und Singapur. Mehr als 42 Millionen Kunden werden wöchentlich bedient.

Bis 2023 wuchs die Anzahl der Standorte auf über 8200, wodurch weltweit 100 000 neue Arbeitsplätze geschaffen wurden. Taco Bell gehört zur Yum! Brands Inc., zu der auch Pizza Hut und KFC zählen. Die Holding ist an der New Yorker Börse unter dem Kürzel YUM gelistet.

Leave a Reply

Scroll to Top