Lichtblick beim SAK: Vorzeigespieler erzielt das Tor des Monats April der Salzburger Liga



158.331

An Arber Tafilaj liegt es nicht, dass der SAK noch um den Klassenerhalt in der Salzburger Liga zittern muss. Der Deutsche erzielte das Tor des Monats April.

Den Ball an der Strafraumgrenze perfekt gestoppt, sofort ideal abgezogen – mit Arber Tafilajs Gewaltschuss ins Kreuzeck beim 2:2 gegen Grödig hat die Frühjahrssaison in der Salzburger Liga für den SAK erst so richtig begonnen. Nach drei Niederlagen zum Auftakt der Rückrunde waren die Nonntaler im beinharten Abstiegskampf bereits früh im neuen Jahr unter Druck. Für die SN-Leserschaft war Tafilajs Treffer, der den SAK-Knoten löste, das Tor des Monats April. Fast 2000 Stimmen heimste der Deutsche in einem packenden Voting-Duell mit Halleins Oluwatosin Ayetigbo ein.

Tafilaj kämpft sich beim SAK zurück

“Die Auszeichnung freut mich wirklich sehr. Das gilt noch mehr, weil es auch ein wichtiges Tor für uns war. In unserer Situation ist jeder Punktgewinn wichtig”, sagt der 22-Jährige aus Bad Reichenhall. Im vergangenen Sommer war der Angreifer nach Salzburg zurückgekehrt. Noch in Grödiger Bundesligazeiten war der talentierte Offensivspieler 2016 in die Nachwuchsabteilung der Flachgauer gewechselt. Von der U15 schaffte er es bis in die Kampfmannschaft. Eine hartnäckige Schambeinentzündung setzte ihn dann aber ein Jahr außer Gefecht. Beim SAK fand er nun zu alter Stärke.

Leave a Reply

Scroll to Top