Fund in Steiermark – Ältester deutschsprachiger Grabstein entdeckt



full

In der steirischen Pfarrkirche Frauenburg am Fuße der gleichnamigen Burgruine befindet sich nach jetzigem Stand der älteste deutschsprachige Grabstein. Das haben jetzt Forschungen eines Teams von Restauratoren errgeben.

Die Restauratoren hatten den Stein – er wird dem 1275 verstorbenen Minnesängers Ulrich von Liechtenstein zugeordnet – aus der Mauer gelöst und untersucht hatte, wie die Kathpress am Donnerstag berichtete. Der Stein wurde 1871 neben dem Hochaltar eingemauert, um Verlust oder Diebstahl zu verhindern.Ulrich von Liechtenstein soll den 500 Kilogramm schweren Stein, der zuvor als römische Inschriftentafel – Reste der Inschrift sind noch erkennbar – gedient hatte, selbst ausgesucht haben. Vor seiner Einmauerung sei er einige Zeit lang umgedreht als Fußbodenschwelle verwendet worden, hieß es.

Leave a Reply

Scroll to Top