Frankfurt: Betrüger erbeuten Erspartes und Uhr von 77-Jährigem | Regional



1,w=120,c=0.bild

Frankfurt – Zwei unbekannte Betrüger haben am Mittwoch, dem 15. Mai 2024, das Ersparte und eine Uhr im Wert von insgesamt etwa 27.000 Euro von einem 77-jährigen Mann ergaunert.

Der Geschädigte war gegen 13.30 Uhr auf der Westerbachstraße unterwegs, als ein körperlich beeinträchtigter Unbekannter vor sein Auto trat und ihn bat, ihn zu seinem Anwalt zu fahren, um Dokumente abzuholen. Der Unbekannte behauptete, im Lotto gewonnen zu haben und die Anwaltsdokumente seien notwendig, um den Gewinn zu erhalten. Während des Gesprächs tauchte ein weiterer Unbekannter auf, der die Geschichte bestätigte und angab, den körperlich beeinträchtigten Mann finanziell unterstützen zu wollen. Der Geschädigte wurde aufgefordert, ebenfalls Geld für einen Anteil am Lottogewinn beizusteuern und übergab daraufhin etwa 17.000 Euro Bargeld sowie eine Uhr im Wert von etwa 10.000 Euro. Einer der Täter täuschte plötzlich Unwohlsein vor und bat den 77-Jährigen, eine Wasserflasche zu kaufen. Als der Mann zurückkehrte, waren die beiden Unbekannten verschwunden.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Täter 1: Männlich, augenscheinlich körperlich beeinträchtigt, dünne Statur, etwa 160 cm groß, schwarze Haare, trug eine Brille und ging mit einem Stock. Täter 2: Männlich, etwa 170 cm groß, ungefähr 45 Jahre alt, gepflegtes Erscheinungsbild. Die Frankfurter Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Rufnummer 069 / 755 52399 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Dieser Text basiert auf einer offiziellen Behörden-Information und wurde mit Hilfe von KI erstellt.

Leave a Reply

Scroll to Top