Filmfestspiele Cannes 2024: Die Nominierungen und Filme in diesem Jahr | Unterhaltung


Über eine Woche voller exklusiver Filmaufführungen.

Im Rahmen der 77. Internationalen Filmfestspiele von Cannes werden vom 14. bis zum 25. Mai 2024 mal wieder viele Filme gezeigt und mit Preisen ausgezeichnet. Namenhafte Regissseure wie Yórgos Lánthimos („Poor Things“), Francis Ford Coppola („Der Pate“) und David Cronenberg („Crimes of the Future“) kommen an die Croisette.

Cannes gehört zu den weltweit berühmtesten Filmfestivals. Die Goldene Palme ist die begehrteste Auszeichnung der gesamten Veranstaltung.

Welche Filme im Rennen für die Auszeichnungen in Cannes sind, lesen Sie hier.

Die wichtigsten Kategorien der Filmfestspiele

In folgenden Kategorien werden Auszeichnungen verliehen:

Kategorie Originalbezeichnung
Goldene Palme Palme d’or
Großer Preis der Jury Grand Prix
Beste Darstellerin Prix d’interprétation féminine
Bester Darsteller Prix d’interprétation masculine
Beste Regie Prix de la mise en scène
Bestes Drehbuch Prix du scénario
Preis der Jury Prix du Jury
Goldene Palme – Bester Kurzfilm Palme d’or du court métrage
Goldene Kamera – Bester Debütfilm Prix de la Caméra d’or
Ehrenpalme Palme d’honneur

Die Jury der 77. Internationalen Filmfestspiele von Cannes

Die Auszeichnung werden bei den Filmfestspielen in Cannes durch eine Jury vergeben.

Den Jury-Vorsitz bei den 77. Filmfestspielen in Cannes wird dieses Jahr die „Barbie“–Regisseurin Greta Gerwig übernehmen. Damit ist sie nach Olivia de Havilland erst die zweite Amerikanerin, die die Rolle übernehmen darf. Xavier Dolan übernimmt die Position des Präsidenten in der „Un Certain Regard“-Jury.

Welche Filme sind im Wettbewerb für die „Goldene Palme“?

Als begehrteste Auszeichnung der Filmfestspiele gilt die „Goldene Palme“. Folgende Filme sind im Rennen für diesen Preis:

  • „The Shrouds“ von David Cronenberg
  • „Marcello Mio“ von Christophe Honoré
  • „Oh Canada“ von Paul Schrader
  • „The Apprentice“ von Ali Abbasi

Bei „The Apprentice“ verkörpert Sebastian Stan die Rolle von Donald Trump

Bei „The Apprentice“ verkörpert Sebastian Stan die Rolle von Donald Trump

Foto: Getty Images

  • „Motel Destino“ von Karim Aïnouz
  • „Bird“ von Andrea Aronold
  • „Emilia Perez“ von Jacques Audiard
  • „Anora“ von Sean Baker
  • „Megalopolis“ von Francis Ford Coppola

Adam Driver wird neben Shia LaBeouf, Aubrey Plaza und viel weiteren Stars in „Megalopolis“ zu sehen sein

Adam Driver wird neben Shia LaBeouf, Aubrey Plaza und viel weiteren Stars in „Megalopolis“ zu sehen sein

Foto: WireImage

  • „The Substance“ von Coralie Fargeat
  • „Grand Tour“ von Miguel Gomes
  • „Fend Liu Yi Dai“ (Caught by the Tides) von Jia Zhang-Ke
  • „All we imagine as light“ von Payal Kapadia
  • „Kinds of Kindness“ von Yórgos Lánthimos

Mit „Kinds of Kindness“ wird Emma Stone erneut bei einem Film von Yórgos Lánthimos mitspielen

Mit „Kinds of Kindness“ wird Emma Stone erneut bei einem Film von Yórgos Lánthimos mitspielen

Foto: Jordan Strauss/dpa

  • „L’Amours Ouf“ von Gilles Lellouche
  • „Diamant Brut“ (Wild Diamond) von Agathe Riedinger | 1er film
  • „Limonov– The Ballad“ von Kirill Serebrennikov
  • „Parthenope“ von Paolo Sorrentino
  • „Pigen Med Nålen“ (The Girl with the Needle) von Magnus von Horn

Filme außer Konkurrenz bei den Filmfestspielen von Cannes

Folgende Filme treten zwar nicht für die „Goldene Palme“ an, werden jedoch trotzdem mit Spannung erwartet:

  • Eröffnungsfilm: „Le deuxième act“ (The Second Act) von Quentin Dupieux
  • „She‘s got no Name“ von Chan Peter Ho-Sun
  • „Horizon: An American Saga“ von Kevin Costner
  • „Rumours“ von Evan Johnson, Galen Johnson, Guy Maddin
  • „Furiosa: A Mad Max Saga“ von George Miller

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube

Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Filme für den „Prix un certain regard“

Bei den Internationalen Filmfestspielen werden jedes Jahr ungefähr 20 Filme gezeigt, die zwar nicht am Hauptwettbewerb teilnehmen, aber trotzdem um den Hauptpreis der Sektion kämpfen können.

Der „Prix un certain regard“ ist mit einem Preisgeld von 30 000 Euro ausgelegt. Der gewinnende Film wird mithilfe des Geldes vor allem in Frankreich verbreitet.

Das sind die Filme, die in dieser Sektion antreten:

  • „Norah“ von Tawfik Alzaidi
  • „The Shameless“ von Konstantin Bojanov
  • „Le Royaume“ von Julien Colonna
  • „Vingt Dieux“ von Louise Courvoisier
  • „Le procès du chien“ (Dog on Trial) von Laetitia Dosch
  • „Gou Zhen“ (Black Dog) von Guan Hu
  • „The Village next to Paradise“ von Mo Harawe
  • „September Says“ von Ariane Labed
  • „L‘histoire de Souleymane“ von Boris Lojkine
  • „The Damned“ von Roberto Minervini
  • „On becoming a Guinea Fowl“ von Rungano Nyoni
  • „Boku no Ohisama“ (My Sunshine) von Hiroshi Okuyama
  • „Santosh“ von Sandhya Suri
  • „Viet and Nam“ von Truong Minh Quý
  • „Armand“ von Halfdan Ullman Tøndel

Die „Goldene Ehrenpalme“ der Filmfestspiele

Bei der Abschlusszeremonie der Filmfestspiele geht die „Goldene Ehrenpalme“ an „Star Wars“ – Schöpfer George Lucas. Durch seine legendäre Science-Fiction-Saga und den „Indiana Jones“-Filmen ist der US-Drehbuchautor, Regisseur und Produzent aus der Filmbranche nicht mehr wegzudenken.

Für seine Meisterwerke wird er nun mit der „Goldenen Ehrenpalme“ belohnt. Im vergangenen Jahre ist die Ehre US-Schauspieler Michael Douglas und Harrison Ford zuteilgeworden.

George Lucas und Mellody Hobson bei den GQ Creativity Awards am 11. April 2024 in New York City

George Lucas und Mellody Hobson bei den GQ Creativity Awards am 11. April 2024 in New York City

Foto: Getty Images for GQ

Leave a Reply

Scroll to Top