Dult lockt zum Jubiläum mit Höhenflügen für Schwindelfreie



158.499

Die Salzburger Dult feiert zu Pfingsten ihr 50-Jahr-Jubiläum. Mit einigen ihrer Attraktionen geht’s dabei besonders hoch hinaus.

Was 1974 mit zehn Fahrgeschäften auf einem Schotterplatz begann, hat sich im Lauf von 50 Jahren zum größten Volksfest Westösterreichs entwickelt – die Salzburger Dult auf dem Messegelände in Liefering.

Das alljährliche Pfingstvergnügen startet am Samstag (18. Mai) und dauert neun Tage bis inklusive Sonntag, 26. Mai. Die Dult ist täglich von 11 bis 24 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Dultchefin Michaela Glinz hat mit ihrem Team (“alles Frauen”) mehr als 100 Schausteller auf dem rund 30.000 Quadratmeter großen Festareal unterbringen können. Die Schaustellerfamilien nehmen oft mehrere Hundert Kilometer Anreise in Kauf, wenn sie von Österreich, Deutschland, den Niederlanden, Italien und der Schweiz zusammenkommen. Es hätten noch mehr Anbieter sein können, “aber dafür haben wir gar nicht genug Platz”, sagte Glinz bei der Programmpräsentation am Donnerstag.

Die Dult lockte im Vorjahr rund 190.000 Besucher in das Messezentrum. Ob diese Zahl wieder erreicht werden kann? Laut Wetterprognosen sollte auf Regenjacken nicht vergessen werden.

Es gibt aber Attraktionen, die besondere Rundumblicke auf die Landeshauptstadt bieten: So ist das 50 Meter hohe Riesenrad seit Tagen in Liefering schon nicht mehr zu übersehen, der bewährte Bayern Tower wird zur Mutprobe für Schwindelfreie: Der Kettenprater schraubt sich bis in eine Höhe von 90 Metern hinauf.

Glinz kündigte auch “kulinarische Highlights” am Volksfest an, für die Dult-Partner Stiegl die entsprechende flüssige Begleitung gebraut hat. Thomas Gstaltmaier, Generalrepräsentant der Traditionsbrauerei, sagte: “Das Dultbier mit fünf Prozent kommt auch als 0,33-l-Flascherl in den Handel. Das Flaschenglas ist leichter und härter als die bisherigen und geht bis zu 45 Mal in den Umlauf.” Die Drehzahl beim Bayern Tower wird da nicht mithalten können …

Leave a Reply

Scroll to Top