Düsseldorf: Polizei fasst Intensivtäter nach lebensgefährlicher Messerattacke | Regional



1,w=120,c=0.bild

Düsseldorf – Ein 29-jähriger Intensivtäter hat am Sonntag, den 12. Mai 2024, gegen 14.30 Uhr einen 30-jährigen Mann mit einem Teppichmesser lebensgefährlich verletzt.

Beamte des Düsseldorfer Ordnungsamtes wurden zu einem Streit zwischen zwei Männern am Worringer Platz gerufen, bei dem der 29-jährige Syrer seinen Kontrahenten schwer verletzte und anschließend vom Tatort flüchtete. Die Ordnungsamtsmitarbeiter leisteten dem Opfer Erste Hilfe und konnten die starken Blutungen stoppen. Die alarmierten Polizisten fahndeten sofort nach dem flüchtigen Täter und konnten ihn kurze Zeit später in der Nähe des Tatorts festnehmen.

Der polizeibekannte 29-Jährige wird dem Haftrichter vorgeführt. Das 30-jährige Opfer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, ist jedoch nach einer Notoperation außer Lebensgefahr. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar und die Kriminalpolizei ermittelt weiter.

Dieser Text basiert auf einer offiziellen Behörden-Information und wurde mit Hilfe von KI erstellt.

Leave a Reply

Scroll to Top