Bielefeld: Motorradfahrer (57) stirbt nach Frontal-Unfall mit Nissan | Regional


Bielefeld (NRW) – Die Straße war nass vom Regen und der Motorradfahrer offenbar für einen Moment unaufmerksam. Am Donnerstag kam es in Ostwestfalen zu einem tragischen Unfall. Ein Mann (57) starb im Berufsverkehr.

Laut Polizei kam es gegen 16.55 Uhr zu dem Unfall auf der Brockhagener Straße in Bielefeld-Ummeln (NRW). Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Mann mit seiner Yamaha in Richtung Bielefeld.

Die nasse Fahrbahn erschwerte das Ausweichen

Die nasse Fahrbahn erschwerte das Ausweichen

Foto: Mueller Christian / Westfalennews

Auf Höhe der Holtkampstraße dann der folgenschwere Unfall. Er bemerkte ein wartendes Auto zu spät, heißt von der Polizei.

Schwere Verletzungen bei Sturz erlitten

Beim Versuch, dem Auto auszuweichen, stürze der Motorradfahrer und prallte gegen einen entgegenkommenden Nissan. „Dabei erlitt der Motorradfahrer so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb“, berichtet ein Polizeisprecher.

In einem Pavillon auf der Straße versuchten die Ersthelfer den Mann zu retten

In einem Pavillon auf der Straße versuchten die Ersthelfer den Mann zu retten

Foto: Paul Brinkmann

Der 64 Jahre alte Fahrer des Nissan aus Harsewinkel erlitt einen schweren Schock und wurde in ein Krankenhaus nach Gütersloh gebracht. Die beteiligten Fahrzeuge wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bielefeld sichergestellt.

Zur Ermittlung der genauen Unfallursache wurde auch das Unfallaufnahmeteam der Polizei Bielefeld eingesetzt. Die Brockhagener Straße war wegen der Unfallaufnahme noch länger gesperrt.

Leave a Reply

Scroll to Top