Berlin: Kriminalpolizei sucht Trio nach Angriff und Raub in Gesundbrunnen | Regional



1,w=120,c=0.bild

Berlin – Drei Männer stehen im Verdacht, in Gesundbrunnen einen 45-Jährigen angegriffen, verletzt und ausgeraubt zu haben, nachdem dieser sie in einer Straßenbahn gebeten hatte, das Rauchen einzustellen.

Die Kriminalpolizei sucht nun mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach den Tatverdächtigen. Der Vorfall ereignete sich am 14. Januar 2024 gegen 1.50 Uhr in der Linie M13. Als das Opfer an der Haltestelle Drontheimer Straße ausstieg, sollen die Männer ihn zu Boden geschlagen und getreten haben, bevor sie sein Mobiltelefon und seinen Ehering raubten.

Die Verdächtigen werden als etwa 20 bis 25 Jahre alt, zwischen 180 cm und 185 cm groß und schlank beschrieben. Sie sprachen akzentfreies Deutsch und trugen dunkle Kleidung. Die Polizei bittet um Hinweise zu den abgebildeten Personen, ihren Identitäten und/oder Aufenthaltsorten. Zeugen können sich an die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 1 (Nord) in der Pankstraße 29 in Wedding unter der Rufnummer (030) 4664-173131, per E-Mail oder über die Internetwache wenden. Selbstverständlich sind auch Hinweise an jede andere Polizeidienststelle möglich.

Dieser Text basiert auf einer offiziellen Behörden-Information und wurde mit Hilfe von KI erstellt.

Leave a Reply

Scroll to Top