Basketball-Bundesliga: Kauft sich Crailsheim zur Rettung? | Sport


Abgestiegen und doch drin geblieben? In der Easycredit Basketball Bundesliga ist das dieses Jahr möglich! Seit Sonntag steht fest: Die Hakro Merlins Crailsheim sind neben Tübingen der zweite Absteiger. Eigentlich…

Denn: Die Merlins könnten durch die Zahlung von 700 000 Euro eine Wildcard für eine Erstliga-Lizenz erwerben – und so drinbleiben. Voraussetzung: Zweitligist Karlsruhe fliegt in den Aufstiegs-Play-offs im Halbfinale gegen Hagen raus (Serie startet am Donnerstag).

Hintergrund: Karlsruhe ist der einzige Klub in seinem Teil des Turnierbaums, der eine Erstliga-Lizenz beantragt hat.

Heißt: Kommt Hagen ins Finale, wäre eine BBL-Lizenz frei.

Bonga sagt Danke!Krasser No-Look-Pass von Bayern-Spieler

Teaser-Bild

Quelle: DYN MEDIA

Crailsheims Sportlicher Leiter Ingo Enskat (51) bei Dyn: „Wir wissen, wer in den Zweitliga-Play-offs wann wie wo gegen wen spielt und welche Möglichkeiten sich daraus ergeben.“

Problematisch aber: Die Wildcard-Kohle fehlt dann für den Spieleretat. Die letzten drei Klubs, die sich einen Platz erkauften, erwischte es in der Folge-Saison – sogar Crailsheim selbst schon (2016). Auch Gießen (2022) und Frankfurt (2023) stiegen ein Jahr nach dem erkauften Klassenerhalt ab

Leave a Reply

Scroll to Top