Acht Tote bei Absturz von Werbeschild in Mumbai


In Indien ist bei einem heftigen Sturm eine riesige Werbetafel auf eine Tankstelle gestürzt, wodurch mindestens acht Menschen ums Leben kamen. Dutzende weitere Personen seien bei dem Zwischenfall am Montag in der Finanzmetropole Mumbai verletzt und in ein Krankenhaus gebracht worden, berichteten örtliche Medien wie der Fernsehsender NDTV unter Berufung auf Behördenangaben. Die Rettungsarbeiten dauerten am Montagabend an.

Die Stadtverwaltung habe zwar schon länger bemängelt, dass das Schild ohne Bewilligung angebracht worden sei, aber seine Entfernung nicht durchgesetzt, sagte ein Behördenmitarbeiter der “Hindustan Times”. Die heftigen Regenfälle und Gewitterschauer hatten am Montag generell für Chaos in Mumbai gesorgt – unter anderem Bäume entwurzelt, den Flugverkehr beeinträchtigt und zu Stromausfällen geführt.

Der Regierungschef des betroffenen Bundesstaates Maharashtra, Eknath Shinde, verkündete, dass die Angehörigen der Opfer des Werbetafelunfalls je 500.000 Rupien (5.500 Euro) erhalten würden. Die Regierung würde zudem die Kosten für die Behandlung der Verletzten übernehmen. Solche Entschädigungen sind in Indien bei Unfällen im Zusammenhang mit der Infrastruktur üblich.

Leave a Reply

Scroll to Top